Mit der Wahl der 28 Kulturgüter liegt ein spannender und intensiver Teil unseres Projekts hinter uns: die Partizipation – Das waren Mitmach-Aktionen der Museen und Ausstellungshäuser für ihre Besucher, bei denen die Kulturgüter gewählt werden konnten.
Da es eines unserer erklärten Ziele ist „Ausprobierkultur“ zu leben, sollten die Museen und Ausstellungshäuser hier neue Formate für sich erproben können. Und was nützt alles Ausprobieren, wenn man sich danach nicht darüber austauschen kann? Also trafen sich einige Vertreter der teilnehmenden Museen und Ausstellungshäuser Ende Januar zu einer offenen Gesprächsrunde zum Rückblick auf die Partizipation.

Was für eine Mitmach-Aktion haben Sie angeboten? Wie war die Resonanz/ die Beteiligung? Stellen Sie sich vor, Sie erhalten eine zweite Chance: Was würden Sie anders machen? Bleibt Partizipation ein Thema für Sie? – Im Hinblick auf diese Leitfragen stellten die Teilnehmer ihre jeweiligen Mitmach-Aktionen vor und schätzten deren Erfolg im eigenen Haus ein. Die Angebote reichten von Sonderführungen und Themenvorträgen über Fragebögen und Online-Abstimmungen bis hin zu einem Partizipationsraum und einem Wahlabend mit Wahlrednern und Musikprogramm.

Bei der Bewertung der Aktionen wurde bei allen deutlich, dass es vor allem viel Arbeit und Zeit kostet neben dem Alltagsgeschäft ein zusätzliches partizipatives Programm anzubieten. Außerdem funktioniert nicht jede Aktion für jedes Besucherpublikum. Die Erfahrungen zeigten jedoch auch, dass wenn man in eine Aktion investiert, die gut auf das eigene Angebot und die Zielgruppe abgestimmt ist, spiegelt sich dies in einer guten Besucherresonanz und tollen persönlichen Gesprächen wider. Außerdem bekamen wir einen mal knappen, mal sehr ausführlichen Einblick in die persönliche Verbindung der Besucher zu einzelnen Kulturgütern und warum sie gerade diese für die Zukunft erhalten möchten.

Mit einer Führung durch das FabLab Münster, in dessen Räumen die Gesprächsrunde stattfand, und der Möglichkeit, eine VR-Brille ausprobieren zu können, endete das Treffen.