Mitmachen

Mitmachen2018-11-16T08:35:26+00:00

28 Museen und Ausstellungshäuser rufen zum Mitmachen auf! Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember finden verschiedenste Aktionen statt.
Das kann eine Wahlkabine, ein Workshop, ein Online-Voting oder etwas ganz anderes sein. Manche Museen sind bereits am 15. Oktober gestartet, andere erst im November und Dezember.

Archäologisches Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Die Sammlungen des Museum gewähren einen spannenden Einblick in Kunst und Kunsthandwerk antiker Kulturen des Mittelmeerraums, des Vorderen Orients sowie Ägyptens. In den Sonntagsvorträgen im November stellt das Museum eine Vorauswahl an besonderen Objekten vor. Nach der Präsentation kann online abgestimmt werden, welches davon in die Zukunft geschickt werden soll. Die Vorträge finden um 14:15 Uhr im Fürstenberghaus statt. MEHR

Baumberger-Sandstein-Museum

Das Baumberger-Sandstein-Museum in Havixbeck zeigt in der Dauerausstellung die Geschichte des Sandsteins von der Entstehung über die Verarbeitung bis hin zum fertigen Werkstück. In Wahlveranstaltungen im November wählen die Besucher das Kulturgut für die Zukunft.

Burg Hülshoff – Center for Literature

Auf der Burg Hülshoff wächst derzeit das Center for Literature (CfL) – ein interdisziplinärer Ort, an dem Literatur sich mit Film, Performance, Tanz, Musik, Medien- und Netzkunst, Architektur und Gesellschaft verbindet. Schüler haben bereits eine Vorauswahl getroffen, was sie bewahren möchten. Diese Vorauswahl wird mit Interessierten bei Führungen weiter diskutiert. Und es liegen Abstimmungskarten aus. MEHR

Bergbaumuseum Ibbenbüren

Am 31.12.2018 endet nach einer mehr als 500-jährigen Tradition der Steinkohlenbergbau in Ibbenbüren. Dieser Umbruch bedeutet auch eine spannende Zeit für das Bergbaumuseum. Umso wichtiger, jetzt Kulturgut zu wählen, das bewahrt werden soll. Das ist bereits geschehen: Am 4. November wurde am Tag der offenen Tür im Bergbaumuseum Ibbenbüren gewählt. Mehr Info zum ausgewählten Exponat folgt bald!

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Das 1256 gegründete Zisterzienserinnenkloster im nördlichen Münsterland bietet als Kunsthaus seit 2004 einen spannenden Erfahrungsraum für zeitgenössische, spartenübergreifende Kunst und Kultur. Bereits ab dem 13. Oktober darf am DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst gewählt werden, was Teil der Apokalypsen-Ausstellung werden soll. Hier sind es mehr Konzepte und Ideen als Exponate, die für die Zukunft erhalten werden sollen. MEHR

FARB Forum Altes Rathaus Borken

Bis 2019 entsteht aus dem Gebäudeensemble der Heilig-Geist-Kirche und dem alten Rathaus am Borkener Marktplatz ein neuer lebendiger Kulturort für Kunst, Geschichte und Freizeiterlebnis: das FARB. In einem Wahlabend im Dezember wird in Borken über das Objekt für die Zukunft entschieden. MEHR

Geomuseum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Meteoriten, Minerale, Gesteine und Fossilien: Das Geomuseum der WWU zeigt in seiner Ausstellung die erdgeschichtliche Entwicklung unserer Heimat Westfalen vom Urknall bis heute. Was es davon zur Wahl stellt, erfahrt ihr auf der Facebook-Seite des Museums. Dort könnt ihr dann direkt eure Meinung abgeben. MEHR

Geschichtsort Villa ten Hompel

Das Museum in Münster bietet Raum für die Auseinandersetzung mit geschichtlichen und aktuellen Themen zwischen Erinnerungskultur und Demokratieförderung an einem historischen Ort. Ab dem 18. Oktober kann in der Villa ten Hompel gewählt werden:  Das Museumsteam hat eine Vorauswahl von 6 Exponaten getroffen. Jetzt seid ihr dran: Was wollt ihr in die Zukunft schicken? MEHR

Heimatmuseum Ahlen

Direkt im Herzen der Ahlener Altstadt befindet sich das kleine schmucke Heimatmuseum. Ab dem 5. November könnt ihr dort einen Fragebogen ausfüllen und mitbestimmen, welches Kulturgut aus Ahlen im Sommer 2019 auf Tour gehen soll. MEHR

Heimatmuseum Windmühle Reken

Die Rekener Turmwindmühle gehört zu den schönsten und ältesten ihrer Art in Westfalen. Nach gründlicher Renovierung richtete der Heimatverein Reken 1972 in der Mühle ein Museum ein, zu dem sich noch einige Nebengebäude zu einem Freilichtmuseum gruppiert haben. Im November startet eine Online-Abstimmung, in der ihr das Kulturgut wählen könnt, das ihr bewahren wollt.
MEHR

HeinrichNeuyBauhausMuseum

Entwürfe und Arbeiten aus den Bereichen Kunst, Design und Architektur vermitteln den Besuchern das Wesen des Bauhaus-Stils in all seinen Facetten und Formsprachen. Hier könnt ihr per Fragebogen bestimmen, welches Bauhaus-Kulturgut ihr auf die Reise schicken wollt. MEHR

Kloster Bentlage Rheine

Das im 15. Jahrhundert gegründete Kloster verbindet heute als kulturelle Begegnungsstätte in landschaftlicher Idylle Traditionelles mit Zeitgenössischem, Vertrautes mit Modernem. Derzeit wird noch eifrig überlegt, wie über das Kulturgut für die Zukunft abgestimmt werden soll. Man darf gespannt sein. Info folgt!

kult – Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland

Das kult in Vreden ist ein Knotenpunkt, der das kulturelle Gesamtprofil der Region stärkt, denn es vereint Architektur, Museum, Forschung und Wissenschaft unter einem Dach. Ab dem 15. Oktober findet die Abstimmung über das Kulturgut statt. Es kann sowohl im Schau-Depot als auch in der Dauerausstellung ausgewählt werden. MEHR

Lepramuseum Münster

Das Lepramuseum in Münster ist in Deutschland das einzige seiner Art und versteht sich als Dokumentationsstelle der Gesellschaft für Leprakunde e.V.  Mit einem Fragebogen kannst du wählen, was durch Raum und Zeit geschickt werden soll. MEHR

LWL-Museum für Naturkunde

Das LWL-Museum für Naturkunde zeigt auf einer Fläche von rund 4.200 Quadratmetern einzigartige Objekte. In wechselnden Ausstellungen erfahren die Besucher Wissenswertes über den Wandel Westfalens, die Tiere und Pflanzen in ihrem Lebensraum oder über einmalige Fossilien. Hier kannst du jetzt über einen Fragebogen abstimmen. MEHR

Medizin- und Apothekenmuseum Rhede

Wie sah die Körperpflege unserer Urgroßeltern aus, als es noch keine Dusche gab? Warum stellte die Apotheke zur Kirmes Sprudel her? Halfen Asthmazigaretten wirklich? Ist Wurm-Schokolade lecker und empfehlenswert? Das Medizin- und Apothekenmuseum gibt Antworten. Im Museum steht für dich eine Wahlkabine bereit. Per Stimmzettel kannst du wählen, welches Kulturgut deiner Meinung nach der Zukunft übermittelt werden sollte. MEHR

Mühlenhof-Freilichtmuseum Münster

Das Mühlenhof-Freilichtmuseum in Münster ist ein Museum mit volkskundlichem und regionalgeschichtlichem Sammlungsschwerpunkt. Die Wahl ist hier schon abgeschlossen! Welches Kulturgut ausgewählt wurde, erfährst du hier in Kürze. MEHR

Museum Abtei Liesborn

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf sammelt und bewahrt Werke zur Kunst- und Kulturgeschichte der Region. Ab dem 15. Oktober könnt ihr über 12 Exponate abstimmen – auf der Website des Museums oder direkt vor Ort. MEHR

Museum für Westfälische Literatur im Kulturgut Haus Nottbeck

Das Museum für Westfälische Literatur ist ein lebendiges Museum. Da passt es hervorragend, dass am 21. November ein offener Apokalypse-Workshop stattfindet, um gemeinsam zu entscheiden, was für ein Kulturgut in die Zukunft geschickt wird. MEHR

Puppen- und Spielzeugmuseum

In dem Ochtruper Museum finden sich Puppen und Spielzeug aller Art. Für den Auswahl-Prozess sind sieben verschiedene Kulturgüter ausgewählt – welches du durch Raum und Zeit schicken möchtest, kannst du ab dem 28. Oktober im Museum mit einem Fragebogen entscheiden. MEHR

rock’n’popmuseum Gronau

Im neu gestalteten rock’n’popmuseum dürfen sich die Besucher auf einen thematisch und gestalterisch faszinierenden Gang durch die Dimensionen der Popmusik freuen. Schon bevor das Museum neueröffnet wird, startet auf der Museumswebsite die Wahl des Kulturguts. MEHR

RELíGIO

Das Westfälische Museum für religiöse Kultur behandelt traditionell die Themen Wallfahrt, Kardinal von Galen und Wandel des Weihnachtsbrauches. Diese Aspekte werden eingebettet in den großen Zusammenhang der Religiosität der Menschen in Westfalen in Geschichte und Gegenwart. Infos zum Mitmachen kommen bald!

Stadtmuseum Bocholt

Das Stadtmuseum Bocholt zeigt in seiner Dauerausstellung neben der Stadtgeschichte auch die regionale Vor- und Frühgeschichte sowie Werke bekannter Bocholter Künstler. Über drei Exponate könnt ihr direkt vor Ort ab dem 18. Oktober per Stimmzettel abstimmen. MEHR

Stiftsmuseum Asbeck

Die Ausstellung des Stiftsmuseums Asbeck erhält ihren besonderen Reiz durch den Originalschauplatz: Untergebracht im Dormitorium Asbeck widmet sie sich der Geschichte der münsterländischen Damenstifte. Am 2. Dezember kannst du deine Wahl hier per Fragebogen treffen! MEHR

Stiftung Künstlerdorf Schöppingen

Die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen vergibt jährlich Wohn- und Arbeitsstipendien in den Bereichen Literatur, Komposition und Bildende Kunst. Damit ist sie ein wichtiger Impulsgeber für Kunst und Kultur im Münsterland und darüber hinaus. Im Projekt Apokalypse Münsterland ist sie als künstlerischer Partner bei der Planung der Containertour an unserer Seite.

Töpfereimuseum

Von den Blütezeiten des Töpferhandwerks in Ochtrup im 18. und 19. Jahrhundert zeugt das dortige Töpfereimuseum. Ab dem 28. Oktober kannst du vor Ort wählen, was du in den Sendekanal Richtung Zukunft einspeisen willst. MEHR

Westfälisches Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster

Mitten im Allwetterzoo in Münster liegt das Westfälische Pferdemuseum. Auf über 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche widmet es sich der Natur- und Kulturgeschichte des Pferdes in Westfalen. Bei eurem nächsten Zoobesuch könnt ihr auch direkt über die fünf Kulturgüter abstimmen, die vorausgewählt wurden. Zur Abstimmung über das Kulturgut liegen Fragebögen bereit. MEHR

Zement-Museum in der Köttings-Mühle

Geschichte zum Anfassen – das ist im Zement-Museum in der Köttings-Mühle in Beckum möglich. Hier kannst du nach einer Führung per Fragebogen abstimmen. MEHR

Zisterzienser- und Stiftsmuseum Leeden

Das Zisterzienser- und Stiftsmuseum Leeden befindet sich im Baudenkmal Stiftshaus und informiert über das freie adelige Damenstift Leeden und dessen Vorgänger – das Zisterzienserinnenkloster Leeden. Am 4. November und am 9. Dezember kann hier gewählt werden. MEHR

Diese Website nutzt Cookies! Akzeptieren