Auch im HeinrichNeuyBauhausmuseum in Steinfurt darf gewählt werden. Hier sind vorwiegend Arbeiten von Heinrich Neuy und anderen Bauhausschülern sowie Bauhauslehrern in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen zu sehen. Du kannst mit einem Fragebogen aus fünf besonderen Objekten auswählen, die das Team in die Vorauswahl genommen hat!

Das Museum möchte den Betrachter in die faszinierende Welt des Bauhauses mitnehmen. In dieser künstlerischen Epoche entstand eine neue Sprache der Gestaltung, die zahllose Klassiker in Architektur, Design und Malerei hervorgebracht hat. Das spiegelt sich auch in den vorausgewählten Exponaten wieder. Zur Wahl stehen:

– Ein Porträt von Heinrich Neuy, Copyright des Fotos: Willi Ahlmer, 1981
– Das Bild „Selbstbeschreibung“ (Heinrich Neuy), Aquarell auf Bütten, 1991
– Ein Bauhaus-Kinderstuhl, Copyright des Fotos: Loeffler Collection, 2018
– Eine Arbeit Heinrich Neuys aus dem Unterricht bei Wassily Kandinsky, „Zusammenhang gleichartiger Gegenstände. Rekonstruktion aus dem Unterricht ‚analytisches zeichnen‘ bei Kandinsky Bauhaus Dessau 1930“, 1998
– Ein Modell für die Skulptur „Energie, Rechtschaffenheit, Aktivität“, 1985

Bis heute beeinflusst diese ungewöhnliche Zeitperiode von 14 Jahren nachhaltig viele Bereiche. So kann man im HeinrichNeuyBauhausmuseum neben den schon erwähnten Ausstellungen Türklinken, Lampen, Lichtschalter, Tapeten, Glas und Keramik und Möbel aus Entwürfen von „Bauhäuslern“ anschauen. Mehr über die zur Wahl stehenden Objekte und die Welt des Bauhaus erfährst du im Museum, triff deine Wahl vor Ort per Fragebogen!