Wahlabend im FARB in Borken am 6.12.

Obwohl im FARB in Borken die Modernisierungsmaßnahmen noch im Gange sind, beteiligt sich das Museum gern an der Apokalypse Münsterland. Am 6. Dezember sind alle Interessierten aufgerufen, beim gemütlichen Wahlabend im Druck_Raum ihre Stimme abzugeben. Zur Stärkung wird es Getränke und ein Buffet geben, unterhaltsam-informative Redebeiträge und stimmungsmachende Musikeinspieler stehen außerdem auf dem Programm. Anschließend werden 10 Objekte zur Wahl gestellt.

Das ehemalige Stadtmuseum Borken wird aktuell zum FARB, zum Forum altes Rathaus Borken. Hier wird das kulturelle Erbe Borkens für zukünftige Generationen bewahrt, vermittelt und weiterentwickelt. Zwei Themen stehen im Zentrum: Kulturgeschichte und Gegenwart der Stadt sowie zeitgenössische und moderne Kunst- und Druckgrafik.

Das Museumsteam hat eine vielfältige Vorauswahl getroffen und jedes einzelne der Objekte erzählt seine ganz eigene Geschichte. Zur Wahl stehen am 6. Dezember:

• Ein Faustkeil, das erste Universalwerkzeug der Menschheit aus der Region
• Eine Druckerpresse, Symbol für die Medienrevolution vor Internet und Smartphone
• Eine Taubenfibel, aus dem Beginn der Christianisierung des Westmünsterlandes
• Der Hahn mit Kugel von St. Remigius, der Kirchturm-Hahn ist ein typisches Borkener Wahrzeichen
• Eine Merian-Bibel, eine Luther-Bibel aus Borken-Gemen, Gemener Familien-Bibel
• Ein Thorazeiger, eine Erinnerung an die zerstörte Synagoge von Borken
• Die Stadtwaage, mit der die Stadt die Gewichte bestimmte und Gebühren einnahm
• Ein Portrait des Bürgermeisters Arning aus dem 18. Jh., einer der früheren Bürgermeister
• Eine Jacke aus Damast, ein besonderes Kleidungsstück
• Ein Selbstprotrait von Julia Schily-Koppers, Ende 19.Jh., eine der ersten Künstlerinnen mit Akademie-Abschluss

Mehr über die Objekte, ihre Hintergründe und das FARB Borken erfährst du am 6. Dezember um 19 Uhr beim Wahlabend. Wähle das Exponat aus, das du kulturell am bedeutsamsten findest – wir freuen uns auf angeregte Diskussionen und aussagekräftige Begründungen!

2018-11-27T10:35:03+00:0027/11/2018|Mitmachen|
Diese Website nutzt Cookies! Akzeptieren